Drop da, Name Programm. Heute schalten wir den Beginn unseres selbstbetitelten Albums im Shop frei. WOOG in Reinform, gleichzeitig Essenz unseres Schaffens und Keimzelle des Kunstprojekts in den besten Colorways. Faire Ware, feiner Print und tolles Tragen? Ja bitte. Das ist auch noch nicht das Ende, soweit kennen wir uns inzwischen selbst. Die Farben des Jahres gibts hier: Shop. Ein großer Dank geht zudem raus an unser Model-Paar sowie an die versierteste Socke hinter dem Objektiv, Leander Lenz.



Aktuell setzen wir die Einzelteile zum großen Drop zusammen, was aber nicht mehr lange dauert. Die textile Ware ist schon da, muss aber noch ihr digitales Make-up auflegen. Dem Shop haben wir schonmal einen Erfrischungsdrink in den Hals gekippt: mehr Übersicht, mehr Struktur, neu und besser.  Habt noch einen Moment Geduld mit uns…



Der Drop der neuen Linie ist nicht mehr weit und – gute Nachricht – wir sind bei der ersten Sommer-Auflage des „SCHEE Designmarkts“ in unserer Heimspielstadt dabei. Am 16. und 17. Juni ist WOOG in der Böllenfalltorhalle angreifbar, fair und in Farbe. Was zu sehen von uns gibt es aber schon im Mai, vielleicht erfinden wir uns ja ein bißchen neu…



Der Release rückt näher: Faden, Farben, Fotos – kurz: neue Ware ist im Anflug. Das Kollektiv war kreativ und wir freuen uns sehr auf das, was da kommt. Der Biss ist zurück, der Look aufgefrischt und die Wurzeln liegen in der Hand. Getreu Carrell: Überraschen lassen.



Noire finale: Unser „En Woog“-Hoodie ist zurück, für eine limitierte letzte Runde. Jetzt wieder im Shop. Dabei hat er nichts von seiner Anziehungskraft verloren, versprochen…